Merck-Turnier am 08.11.2014

 

Merck-Turnier am 10.11.2013

Beim traditionellen Merck-Turnier in Darmstadt lieferten sich die Hobbyvolleyballer am Wochenende packende Spiele in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld.

Aufopferungsvoll kämpfte man gegen in der Regel doch spielstärkere Mannschaften um Punkte und wurde gegen die Mannschaft aus Hattersheim auch mit einem Satzgewinn belohnt. Weiteren Erfolgen stand sich die Mannschaft manchmal selbst im Wege. So reichte gegen das Team aus Darmstadt selbst ein Vorsprung von 10 Punkten nicht zum eigentlich verdienten Satzgewinn. Ausschlaggebend in spielentscheidenden Phasen waren plötzliche unerklärliche Schwächen im Stellungsspiel bei der Ballannahme wechselnd mit einer mangelnden Durchschlagkraft im Angriff.

Auch wenn die Mannschaft nur einen bescheidenen sportlichen Erfolg verbuchen konnte, stand am Ende eines ereignisreichen Tages der Spaß am Volleyballspiel für alle Beteiligten im Vordergrund. Zum Abschluss traf man sich zu einem gemütlichen Beisammensein im Volkshaus in Büttelborn.

Hobbies Merck-Turnier 2013

Turnier am 28.04.2013
2. Copa de los Invalidos, FC Überau in Zeilhard-Reinheim

(p.h.) Am vergangenen Sonntag, 28. April 13 ging es mit unserer Freizeit/Hobby Mannschaft zum Mixed Turnier des Volleyballvereins FC Überau nach Zeilhard-Reinheim. Der Mannschaftsname Los Invalidos unseres Gastgebers sollte aber nicht Programm für die Spiele sein, sondern im Vordergrund stand Fairness und viel Spaß beim Volleyballern.

Nach der Begrüßung der Teilnehmenden Mannschaften um 10:00 Uhr ging es los. Es hatten sich insgesamt 9 Mannschaften gemeldet und der Turniermodus sah vor, dass jeder gegen jeden a 2x 12min spielen musste. Ein umfangreiches Programm lag vor uns, wobei wenn wir spielfrei waren entsprechend das Schiedsgericht stellen mussten. Gespielt wurde auf drei Felder.

Eine größere Mittagspause nutzten alle Mannschaften um verloren gegangene Energien mit dem vom Gastgeber angebotenen Verpflegung in fester wie flüssiger Form wieder aufzufrischen. Frisch gestärkt ging es nun am Nachmittag bis ca. 17:00 Uhr weiter.

Bis zum letzten Spiel, was wir aufgrund konditioneller Probleme leider verloren haben, waren wir in der Tabelle als dritter geführt worden. Nach dem Duschen ging es zur Siegerehrung, wo die Platzierungen vom letzten bis zum ersten Platz mit einer Urkunde und einem Sachgeschenk prämiert wurden. Wir waren bei der Abrechnung auf einen ordentlichen 5. Platz angelangt, in einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld. Von den acht absolvierten Spielen (3 Stunden und 12min reine Spielzeit) haben wir 2 Spiele gewonnen, 3x Unentschieden gespielt und 3 Spiele verloren.

Fazit: Es war ein super Turniertag und dem Gastgeber sei ein großes Dankeschön gesagt für die hervorragende Organisation.
Gespielt haben: Oxana, Nicole und Jana bei den Damen und bei den Herren Achim, Carsten, Arno, Roland und Peter.
Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn es heißt der FC Überau richtet sein 3. COPA-DE-LOS-INVALIDOS Turnier aus.

Turnier Überau 28.04.2013 - Web

 

Merck-Turnier 10.11.2012

(ae) Packende und spannende Spiele lieferten sich die Hobby-Volleyballer des VC Dornheim beim traditionell spielstarken Herbstturnier der Betriebssportgruppe Merck für Mixed-Mannschaften in Darmstadt. Die „Hobbies“, die mit 2 Mannschaften „Hibbelisch“ und „Bös‘ danewe“ angetreten waren, belegten in einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld den zweiten und fünften Platz.

Entgegen früherer Jahre war die Anzahl der Mannschaften deutlich geringer, um so mehr wurde auf gutem spielerischen Niveau leidenschaftlich um die Punkte gekämpft. In der Begegnung der beiden Dornheimer Teams hatte „Bös‘ danewe“ das bessere Ende für sich und konnte letztlich dank einer ausgeglicheneren Mannschaftleistung im dritten entscheidenden Satz, die Punkte für sich einstreichen.

Die folgenden, jeweils heiß umkämpften Partien, verlor „Bös‘ danewe“ teils unglücklich gegen „Sprit nie biers“ aus Darmstadt und die Mannschaft der Firma Wella jeweils im 3. Satz, ohne sich jedoch in ihrer Spielfreunde und Moral beeinflussen zu lassen. Im letzten Spiel bewies „Bös' danewe“ um Trainer und Kapitän Peter Huhnstock mentale Stärke, verbuchte gegen die stark aufspielende Mannschaft der Betriebssportgruppe Merck einen beeindruckenden Sieg und sicherte sich damit verdient den 2. Platz. Schmerzlich vermisst wird im Kreis der Hobbyvolleyballer nach wie vor Angreifer Alfred Schott, der verletzungsbedingt noch pausieren muss, die Mannschaften aber von der Bank aus anfeuerte.

Einen gelungenen Abschluss fand der unterhaltsame und sportlich erfolgreiche Tag mit einem gemeinsamen Abendessen beim „Italiener“ in Dornheim.

Für „Hibbelisch“ waren am Netz: Reichold, Poth, J., Zink, Bardos, Purwin, Schewer, Newrzella;
Für „Bös danewe“ spielten: Huhnstock, Poth, S., Astheimer, Fahl, Jäschke, John, Eckel;