Gleich im ersten Satz deutete sich an, dass sich das Dornheimer Team für den heutigen Spieltag etwas vorgenommen hatte. Mit einer 6:1 Punkteführung überraschte man den TSV Auerbach, der sich jedoch bald wieder herankämpfte und sich in der Folge besser in Szene setzen konnte.

Über weite Strecken konnte das Dornheimer Team den Satz zwar ausgeglichen halten, dennoch setzte sich die mannschaftliche Geschlossenheit des Gegners durch und so ging der Satz trotz guter Spielpassagen verloren.

Im folgenden Satz konnte Dornheim an seine guten Ansätze anknüpfen. Plötzlich klappte die Ballannahme, der Block ging konzentriert zu Werke und insbesondere die Angreiferinnen Oxana und Nadine konnten sich sowohl mit guten Aufschlagserien als auch immer wieder durch ein erfolgreiches Angriffsspiel profilieren. Nachdem so Satz 2 und 3 nach spannenden Ballwechseln gewonnen werden konnten, setzte sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass neben der Ehre auch durchaus 3 Punkte im Bereich des Möglichen liegen.

Im 4. und letzten Satz erarbeitete sich das Dornheimer Team mit großem kämpferischem Einsatz einen deutlichen Vorsprung gegen einen hilflos agierenden Gegner, der sehr überrascht schien von der Spielstärke unserer Mannschaft. Eine Schwächephase in der Ballannahme ließ das Team von der Bergstraße zwar nochmals bedrohlich herankommen, letztlich beendete eine Netzangabe den Satz und bescherte den Dornheimern einen verdienten 3:1 Satz Sieg, der gegen einen starken Gegner so nicht zu erwarten war.

Im letzten Spiel schlug der TSV Auerbach den Gast aus Darmstadt –Bessungen klar mit 3:0 Sätzen.

Es spielten: Oxana, Nadine, Martina, Claudia, Norbert, Holger und Achim